Goldener Milchreis mit gegrilltem Pfirsich
 
 
Ein wärmender, goldener Milchreis. Genau das richtige für die kältere Jahreszeit.
Autor:
Rezepttyp: Süß
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 1 TL Kokosöl
  • 130 g Milchreis
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 250 ml Wasser
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1-1,5 TL Kurkuma (oder einen knappen Zentimeter Kurkumawurzel)
  • 1 TL Ingwer (oder einen knappen Zentimeter Ingwerwurzel)
  • ½ TL Zimt
  • Etwas Vanille
  • 1 Prise Salz
Topping
  • Pfirsich, frisch oder aus der Dose
  • Mandeln, gehobelt
  • Ahornsirup
Zubereitung
  1. In einem weiten Topf zerlasst ihr das Kokosöl, wahlweise auch Margarine.
  2. Gebt den Reis hinzu und bewegt alles eine kurze Weile – der Topf bleibt dabei stehen ;)
  3. Pflanzenmilch und Wasser fließen in den Topf, dicht gefolgt vom Ahornsirup.
  4. Kurkuma, Ingwer, Zimt und Salz springen hinterdrein. *)
  5. Mit einem Holzlöffel rührend lasst ihr den nun goldenen Milchreis einmal aufkochen, dreht dann die Temperatur runter und lasst ihn in Ruhe garen – ab und zu umrühren. Gegen Ende könnt ihr die Temperatur sogar auf '0' drosseln.
  6. Ist die Flüssigkeit verschwunden, nicht erschrecken, sie hat sich in die Reiskörnchen zurückgezogen. Ein klares Indiz dafür, dass euer Milchreis fertig ist.
  7. In der Zwischenzeit wascht ihr die Pfirsiche, bzw. gießt sie ab (Dose). Je nachdem ob ihr Bio-Pfirsiche gekauft habt oder nicht, lasst ihr die Schale dran oder eben nicht und zieht sie ab. Solltet ihr euch außerhalb der Pfirsichsaison befinden, schmecken auch die aus der Dose ziemlich gut - finde ich.
  8. In einer Pfanne (wenn ihr habt, eine Grillpfanne, ansonsten tut es auch eine normale) lasst ihr die Pfirsiche etwas braun werden und gebt ihnen dann einige Spritzer Ahornsirup...mhhhhh.
  9. In der gleichen Pfanne könnt ihr auch noch ein paar Mandeln karamellisieren.
  10. Alles schön in einer Schüssel anrichten und noch warm verputzen.
  11. Guten Appetit.
Anmerkung
1.Solltet ihr euch für die Variante mit dem frischen Kurkuma und der frischen Ingwerwurzel entscheiden, schneidet ihr sie entweder sehr klein und belasst sie im Essen oder ihr schnippelt sie nicht ganz so klein und sammelt sie vor dem Verzehr wieder heraus.

2.Bei der Verarbeitung von frischem Kurkuma biete sich an Handschuhe zu tragen, sollte man Verfärbungen an den Händen eher kritischen gegenüberstehen. Von einem Holz als Schneideunterlage würde ich auch abraten. Von einem Teller bekommt ihr die goldene Farbe aber gut abgewaschen.
Recipe by Vegan Mom by Anna Elisie at https://veganmom.de/goldener-milchreis-mit-gegrilltem-pfirsich/