Auf einem hölzernen Untergrund steht eine weiße weite Salatschüssel. In der Salatschüssel befindet sich ein herrlich bunter Salat aus Bulgur, Brokkoli, Kichererbsen, bunten Tomaten und Petersilie. Die einzelnen Zutaten sind gut zu erkennen. Der Salat sieht herrlich vital, bunt und lecker aus. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder, in das Bild hinein. Links neben der Salatschüssel liegt eine Leinenserviette.

Brokkolisalat mit Kichererbsen und Bulgur

Du suchst nach einem leckeren und gleichzeitig gesunden Salat, der dich satt und glücklich macht? Dann ist mein warmer Brokkolisalat mit Kichererbsen und Bulgur genau das Richtige für dich!

Dieser warme Brokkolisalat eignet sich auch prima, um ihn vorzubereiten und sich ein gesundes Mittagessen für den nächsten Tag zu sichern – aber auch als Buffet-Beitrag macht er sich ganz hervorragend.

Auf einem hölzernen Untergrund steht eine weiße weite Salatschüssel. In der Salatschüssel befindet sich ein herrlich bunter Salat aus Bulgur, Brokkoli, Kichererbsen, bunten Tomaten und Petersilie. Die einzelnen Zutaten sind gut zu erkennen. Der Salat sieht herrlich vital, bunt und lecker aus. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder, in das Bild hinein. Links neben der Salatschüssel liegt eine Leinenserviette.

Die Kombination aus knackigem Brokkoli, herzhaften Kichererbsen und sättigendem Bulgur sorgt für eine lange Sättigung, ohne dich direkt ins Foodkoma zu schicken. 

Das cremige Dressing mit Tahin und Sesamöl verleiht dem Salat eine orientalische Note und rundet das Geschmackserlebnis perfekt ab.

Auf einem hölzernen Untergrund steht eine weiße weite Salatschüssel. In der Salatschüssel befindet sich ein herrlich bunter Salat aus Bulgur, Brokkoli, Kichererbsen, bunten Tomaten und Petersilie. Die einzelnen Zutaten sind gut zu erkennen. Der Salat sieht herrlich vital, bunt und lecker aus. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder, in das Bild hinein. Links neben der Salatschüssel liegt eine Leinenserviette.

unser warmer Brokkolisalat ist Perfekt für:

  • Mittagessen oder Abendessen
  • Meal Prep – lässt sich gut vorbereiten und mitnehmen
  • Vegetarier und Veganer
  • Alle, die gesund und lecker essen möchten

Brokkoli ist ein echtes Kraftpaket an Vitaminen und Mineralstoffen. Er liefert reichlich Vitamin C, K und B6, sowie Kalium und Folsäure.

Kichererbsen sind eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe. Sie halten dich lange satt und versorgen dich mit wichtigen Nährstoffen wie Eisen, Magnesium und Phosphor.

Bulgur ist ein Vollkornprodukt, das reich an Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten ist. Es liefert Energie und hält den Blutzuckerspiegel konstant.

Zusammengefasst: Dieser Salat ist ein wahrer Nährstoff-Booster und sorgt gleichzeitig für ein tolles Geschmackserlebnis. Probiere ihn gleich aus und überzeuge dich selbst!

Schau dir auch gerne das Rezeptvideo an, dort freue ich mich auch riesig über dein Feedback!

Lust auf mehr gesunde und leckere Rezepte? Dann schau dir unbedingt meine anderen veganen Salate an!

Brokkolisalat mit Kichererbsen und Bulgur
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Ein leckerer und gesunder Brokkoliesalat, der garantiert glücklich und satt macht.
Autor:
Rezepttyp: Herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 1 Brokkoli
  • 400 g Kichererbsen, gegart (Abtropfgewicht)
  • Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • Salz
Außerdem
  • 1 Tasse Bulgur + 1 Tasse Wasser (hier ca 70 g ungekochter Bulgur)
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 3 EL Hefeflocken
  • 2 Hände kleine Tomaten
  • 5 Zweige Petersilie
Das Dressing: Ich mach das gerne in diesem Glas*
Zubereitung
Brokkoli und Kichererbsen:
  1. Ofen auf 200°C vorheizen
  2. Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden, den Strunk schälen und ebenfalls klein schneiden.
  3. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.
  4. Brokkoli und Kichererbsen auf ein Backblech geben, mit Olivenöl, Salz, und Paprikapulver würzen
  5. Im vorgeheizten Ofen für ca.20 Minuten rösten, bis der Brokkoli gar und die Kichererbsen leicht knusprig sind.
Bulgur kochen:
  1. Bulgur, Wasser und Gemüsebrühe-Pulver in einen kleinen Topf geben, einmal aufkochen. Anschließend die Hitze reduzieren.
  2. Den Bulgur bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser vollständig aufgenommen ist.
Salat vorbereiten:
  1. Tomaten halbieren oder vierteln.
  2. Petersilie fein hacken.
Dressing zubereiten:
  1. Zitronensaft, Sesamöl, Reisessig, Salz und Tahin in einem Glas oder einer kleinen Schüssel vermischen.
  2. Mit einem Schneebesen oder einem Milchschäumer gut verrühren, bis ein cremiges Dressing entsteht.
Salat anrichten:
  1. Den gegarten Bulgur in eine große Schüssel geben.
  2. Brokkoli und Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und zum Bulgur hinzufügen.
  3. Hefeflocken, Tomaten und Petersilie hinzufügen.
  4. Das Dressing über den Salat geben und alles gut vermischen.
Anmerkung
1. Du kannst das Tahin auch durch Cashewmus oder auch Erdnussbutter ersetzen.
2. Für ein glutenfreies Rezept Bulgur durch Quinoa oder Reis ersetzen.
3.Den Salat nach Belieben mit weiteren Zutaten wie Feta, Oliven, Gurken oder Paprika verfeinern.


Wenn Du auch auf Pinterest bist, folge dort gerne VeganMom.

Auch freue ich mich, wenn du eines der Bilder dort pinnst.


Auf einem hölzernen Untergrund steht eine weiße weite Salatschüssel. In der Salatschüssel befindet sich ein herrlich bunter Salat aus Bulgur, Brokkoli, Kichererbsen, bunten Tomaten und Petersilie. Die einzelnen Zutaten sind gut zu erkennen. Der Salat sieht herrlich vital, bunt und lecker aus. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder, in das Bild hinein. Links neben der Salatschüssel liegt eine Leinenserviette.

Ich freu mich über eine Bewertung

Klicke einfach auf die Sterne

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 39

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Rabbow

Trage dich in den Newsletter ein

ANZEIGE

Abonniere den Newsletter!