Auf einem hölzernen Untergrund liegt eine Baumscheibe mit einem Glas köstlicher Overnight Oats. Die Haferflockenmahlzeit ist mit saftiger Mango, knusprigen Granola und etwas Mandelmus getoppt. Rechts neben dem Glas liegt ein heller Holzlöffel. Auf der linken Seite liegt eine Leinenserviette. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder ins Bild hinein.

Overnight Oats | so werden sie lecker

Hier kommen 3 Tipps, wie deine Overnight Oats wirklich lecker werden.

Ach ja Frühstück… für viele von uns ist das ein Thema. Es ist die Mahlzeit mit der wir in den Tag starten und es wäre doch ein Traum, wenn sie nicht nur lecker und gesund wäre, sondern uns nicht morgens schon so viel Zeit abverlangen würde.

Auf einem hölzernen Untergrund liegt eine Baumscheibe mit einem Glas köstlicher Overnight Oats. Die Haferflockenmahlzeit ist mit saftiger Mango, knusprigen Granola und etwas Mandelmus getoppt. Rechts neben dem Glas liegt ein heller Holzlöffel. Auf der linken Seite liegt eine Leinenserviette. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder ins Bild hinein.

Ihr wisst, ich liebe Porridge und der ist auch wirklich eines meiner liebsten veganen Frühstücke. Allerdings arbeite ich von zuhause aus und habe dementsprechend etwas mehr Möglichkeiten, mir schnell mal einen zu kochen. Viele von euch verlassen aber morgens das Haus und ich weiß genau, ein Großteil von euch tut das ohne gefrühstückt zu haben und meistens auch ohne sich etwas mitzunehmen.

Die Overnight Oats sind eine prima Möglichkeit, sich am Vorabend schon ein gesundes veganes Frühstück zuzubereiten und am Morgen einfach mitzunehmen.

Füll einfach alles in ein Schraubglas*, topp das Ganze noch mit dem was du gerade magst, dreh es zu und du bist tip top versorgt, für die erste Hälfte des Tages.

Auf einem hölzernen Untergrund liegt eine Baumscheibe mit einem Glas köstlicher Overnight Oats. Die Haferflockenmahlzeit ist mit saftiger Mango, knusprigen Granola und etwas Mandelmus getoppt. Rechts neben dem Glas liegt ein heller Holzlöffel. Auf der linken Seite liegt eine Leinenserviette. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder ins Bild hinein.

Wenn du magst, schau dir auch gerne das Rezeptvideo an, dort freue ich mich auch mega über dein Feedback!

So schmecken deine Overnight Oats richtig lecker

  1. Da muss Joghurt rein. Soja-, Hafer-, oder Kokosjoghurt. Was dir am besten Schmeckt… rein damit. Das verändert die Konsistenz deiner Haferflockenmahlzeit ungemein und schmeckt herrlich cremig und frisch.

  2. Tiefkühlobst. Es muss nicht immer Banane oder Apfel sein. Wenn du dir ein ordentliches Arsenal ab verschiedenen Obstsorten im Tiefkühler lagerst, kannst du richtig schön abwechslung reinbringen

    Im Winter ist frisches Obst oft Importware, die lange Transportwege hinter sich hat. Tiefkühlfrüchte hingegen können ganzjährig aus regionalem Anbau stammen und somit einen höheren Nährstoffgehalt haben.

    Tiefkühlfrüchte werden zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet,wodurch sie ein intensives Aroma und eine optimale Konsistenz haben. Frisches Obst hingegen kann unreif geerntet werden und im Geschmack und in der Textur leiden.

  3. Granola macht die ganze Angelegenheit etwas spannender im Mund, während das Nuss- bzw Mandelmuss nochmal für gesunde Fette sorgt und mit einer Extraportion Glücklichkeit einhergeht

Die Zubereiteten Overnight Oats halten sich 3-4 Tage im Kühlschrank. Ich bereite dieses Frühstück aber für maximal 2 Tage vor.

Overnight Oats | so werden sie lecker
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Eine leckere Frühstücksvariante der beliebten Overnight Oats zum Vorbereiten und mitnehmen (1 Portion)
Autor:
Rezepttyp: Frühstück
Cuisine: vegan
Zutaten
  • 50 g Haferflocken, zart
  • 50 g Pflanzenjoghurt
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Chia
  • ½ TL Flohsamenschalen
  • 1 TL Ahornsirup
  • Eine Messerspitze Vanille
Das Topping:
  • 1 TL Mandelmus, oder anderes Nussmus
  • Mango (Tk), oder anderes Obst nach Wahl
  • Granola, oder ein paar Nüsse etc
Zubereitung
  1. In einer Schüssel vermengt du einfach alle Zutaten, außer das Topping miteinander
  2. Das ganze füllst du jetzt in eine Glas (oder auch nicht) und stellst es mindestens 2 Stunden, oder über Nacht, in den Kühlschrank.
  3. Vor dem Verzehr toppst du deine Overnight Oats noch mit Obst, Mande-oder Nussmus, Samen, Nüssen oder auch Granola
  4. Und lässt es dir schmecken
Anmerkung
Lass die TK-Früchte Separat im Kühlschrank auftauen, dann sappscht die ganze Geschichte nicht so durch.

Auch Granola und andere Toppings würde ich erst dann hinzufühen, wenn es danach nicht noch Tage lang im Kühlschrank steht. Es ist einfach schöner und leckerer, wenn es frisch aufeinander trifft.

Wenn Du auch auf Pinterest bist, folge dort gerne VeganMom.

Auch freue ich mich, wenn du eines der Bilder dort pinnst.


Auf einem hölzernen Untergrund liegt eine Baumscheibe mit einem Glas köstlicher Overnight Oats. Die Haferflockenmahlzeit ist mit saftiger Mango, knusprigen Granola und etwas Mandelmus getoppt. Rechts neben dem Glas liegt ein heller Holzlöffel. Auf der linken Seite liegt eine Leinenserviette. Am oberen Bildrand ragt eine Zimmerpflanze, die Glücksfeder ins Bild hinein.

Ich freu mich über eine Bewertung

Klicke einfach auf die Sterne

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Rabbow

Trage dich in den Newsletter ein

ANZEIGE

Abonniere den Newsletter!