Acaibowl smoothie bowl repeat vegan

Smoothiebowl mit der Açaí Beere (vegan)

Die Açaí Beere hat ja einen richtigen Boom erlebt, dass war zwar etwas übertrieben, haben wir doch heimische Beeren die viel mehr der hochgelobten Antioxidantien enthalten. Trotzdem, ich bin ein großer Verfechter des Placeboeffektes und vielleicht möchte man auch einfach mal was anderes, exotischeres essen als immer nur Heidelbeeren, die wir hier auch tonnenweise verdrücken. Sich hier und da mal ein Pülverchen irgendwo rein zu rühren hat manchmal eine ganz wunderbare Wirkung und man hat das Gefühl man hätte sich jetzt wunderwas gesundes zugeführt.

Es ist aber jetzt nicht so das die Açaí Beere nichts kann, nein nein sie liefert schon einiges. Neben der schon erwähnten Antioxidantien, die die zeltschädigenden freien Radikale einfangen, enthalten sie reichlich Vitamine, Mineralien und essentielle Fettsäuren wie zum Beispiel Öl- und Linolsäure.

Ich füge Açaípulver gerne zu einer sowieso schon beerigen Speise hinzu, dadurch wird die Konsistenz auch etwas cremiger.

Acaibowl acas smoothie bowl rezept veganAçaí-Bowl
Für 1 Person

  • 1 Gefrorene Banane
  • 1 Hand voll gefrorene Beeren
  • 150-200 g Pflanzenjogurt
  • 2 EL Acai-Pulver
  • Etwas Pflanzenmilch
  • Kakao-Nibs, Chia-Samen, Goji-Beeren-Hafer-Popps, Kokos-Raspeln zum garnieren (optional)

Mindestens 4 Stunden bevor ihr euch diese wunderbare Acaibowl zubereiten wollte schneidet ihr eine Banane in Stücke und friert sie ein. Ab besten ihr macht es am Vortag und friert gleich mehrere zerteilte Bananen, so habt ihr immer welche parat.

Euren Standmixer gefüllt ihr jetzt mit einem Schubs Pflanzenmilch und lasst die gefrorene Banane und Beeren hinterher kullern. Mixer verschließen und ihn den Inhalt zu Mus verarbeiten lassen. Jetzt gebt ihr das Acci-Pulver und den Joghurt dazu und lasst das ganze ein bisschen mixer bis ihr eine schöne, cremige Konsistenz habt.

Der Inhalt des Mixers wird jetzt zum Inhalt einer kleinen Schüssel und dann mit all den wunderbaren Dingen garniert die ihr in eurem Vorratsschrank finden könnt, bei mir waren es Kakao-Nibs, Goji-Beeren, Chia-Samen, Hafer-Puffs und Koks-Raspeln.

Anna Rabbow

Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findest du alles, was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!