Agni Rise & HimbeereQuark auf Vollkornbrot (vegan)

veganer ObstQuark Rezept

Vegan Frühstücken quarkrot rezept
Heute gab es statt des berühmt-berüchtigten „Bunten Tellers“, selbst gemachten Obstquark auf Vollkornbrot. Öfter mal was Neues, nicht wahr? Wie ihr vielleicht in meinem Beitrag Vegan Frühstücken gelesen habt, bin ich kein Freund einer brotlastigen Tages-Erstmahlzeit. Jedoch sind sowohl Brotbacken, als auch Brotessen für mich äußerst erfüllende, sinnliche Unternehmungen, die ich lediglich vom Morgen in den Nachmittag bzw. Abend verschiebe.

Das ewige Marmelade-Erdnuss-Reformhausaufstrich-Geschmiere begeistert mich allerdings, unabhängig von der Tageszeit, nicht im Geringsten – es langweilt mich. Darum habe ich heute, mit freundlicher Unterstützung von Feinstoff (Bezugsquellen in deiner Nähe), meinen neuen und derzeit absoluten Lieblingsaufstrich komponiert. Ich überlege tatsächlich eine größere Menge (vielleicht ein Zwergenwiese-Glas voll?) zu zu bereiten und ihn hier fest zu etablieren. Er schmeckte einfach fabelhaft. Frisch und fruchtig ist der Himbeerquark auf Vollkornbrot einfach ein Erlebnis. Beim ‚Agni Rise‘-Quark fehlen mir die Worte. Der schmeckt so abgefahren lecker. Süß, würzig, dezent nach Kardamom einfach unglaublich

‚Agni Rise‘ ist eines der neuen Produkte aus der ‚Rasayana-Serie‚ von ‚Feinstoff‘ und wird eigentlich als Shot getrunken. ‚Rasayana‘ ist ein Konzept, welches nährstoffreiche Superfoods, traditionelle ayurvedische Pflanzenpulver und eine gesunde Lebenseinstellung umfasst. ‚Agni Rise‘ sorgt dank Hanfprotein, Banane, Trikatu, Ashwagandha, Zimt, Kardamom und Vanille für eine gesunde Verdauung – besonders als Shot vor bzw. kurz nach einer Mahlzeit getrunken. Die Zutaten sind übrigens alle aus kontrolliert biologischem Anbau.Agni rise rezept veganHimbeerpulver himbeerquark-vegan-feinstoff

Wir wandeln heute die Verzehrempfehlung etwas ab und erschließen uns eine neue Welt des Brotbelages. Ist das nicht schön!?

veganer Quark rezept
Zutaten:

  • Zwei Scheiben Vollkornbrot, selbst gebacken – selbstverständlich.

Für den Agni-Toast

  • 3 EL Sojaquark
  • 1 TL ‚Agni Rise‚ von Feinstoff
  • ein paar Heidelbeeren

Für den Himbeer-Toast

  • 3 EL Sojaquark
  • 1 TL Himbeerpulver von Feinstoff
  • ein paar rote Beeren

Die zwei Scheiben Vollkornbrot oder welches Brot ihr auch immer verwenden wollt, werden erst einmal getoastet. Wer einen Toaster besitzt, bittet diesen um Dienst nach Vorschrift.
Alle anderen bemühen zum Rösten (das wäre dann das gute alte deutsche Wort für Toasten) eine nicht geölte Pfanne. Puristen unter uns bedienen sich der Elektro-Herdplatte. Aber Achtung, wegen fehlender Abschaltautomatik lässt man den Röstvorgang nicht aus den Augen! All zu leicht mutiert das eben noch köstlich duftende Röstbrot zu gemeiner Grillkohle!

In zwei kleinen Gläsern rührt ihr jeweils die 3 EL Sojaquark glatt und mischt dann in das eine das ‚Agni Rise‚ und in das andere das ‚Himbeerpulver‚ unter.

Der Quark wird auf die zwei getoasteten Vollkornbrotscheiben verteilt und mit Beeren verziert – dass Auge isst ja schließlich mit!

Guten Appetit!

Brotaufstrich selber machen vegan rezept Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Feinstoff.

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!