Veganer Rote Beete Eintopf Rezept

Vegane Borschtsch | Ein Rote Bete Eintopf

Heute bereiten wir uns das ukrainische Nationalgerichte Borschtsch zu.
In Osteuropa erfreut sich der Rote Beete-Eintopf, vor allem in den kalten Monaten großer Beliebtheit.
Überflüssiger Weise erwähne ich an dieser Stelle noch, dass wir das Rind, genauso wie das Schwein und auch die Ente, die je nach Verfügbarkeit klassischer Weise mit in den Topf wandern weglassen. Wohlaber bedienen wir uns ausgiebig am 0-Grad-Fach und sehen mal nach, welches Wurzelgemüse, neben der wunderbaren Rote Beete noch mit in unsere vegane Borschtsch wandert.

Borschtsch vegetarisch rezept

Ich liebe ja die rote Farbe, die jedes Essen bekommt, sobald Rote Beete im Spiel ist. Ich kann mich kaum sattsehen und auch nur schwer beim essen stoppen.

Die Haupterntezeit der Rote Beete liegt zwischen Oktober und März. Zu dieser Zeit bekommt man sie haufenweise roh in der Gemüsetheke. Den Rest des Jahres findet man an der gleichen Stelle die vakuumierte, bereits gegarte Rote Beete. Die ist auch sehr lecker – die frische liefert uns im Winter aber ordentlich Vitamine und Mineralstoffe.

Borschtsch vegan rezept

Für unsere vegane Borschtsch heute habe ich die frische Rote Beete verwendet, dass empfehle ich euch auch. Sollte da aber kein Rankommen sein, könnt ihr die Borschtsch auch mit der vorgegarten zubereiten. Gebt dann bitte erst die Rote Beete dazu, wenn alle anderen Zutaten bereits gar sind.

Die Gewürzgurken sind ein absolutes Muss in dem Rote Beete Eintopf. Das klingt erstmal komisch ist aber unfassbar lecker!

So nun wollen wir aber mal loslegen. Ich wünsche gutes Gelingen!

Borschtsch vegan


Wenn Du eines meiner Rezepte ausprobierst, benutz gerne

den Hashtag #annaelisie und markiere @annaelisie damit ich dich nicht verpasse.


Vegane Borschtsch | Ein Rote Beete Eintopf
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Vegane Borschtsch für 2-3 Personen
Autor:
Rezepttyp: Herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 500 g frische Rote Beete
  • 300 g Kartoffeln, festkochend
  • 300 g Möhren
  • 100-150 g Gewürzgurken (die aus dem Glas)
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TLGemüsebrühe
  • 100 g veganen Schmand, alternativ Pflanzensahne)
  • 1 TL Koriander
  • Salz, Pfeffer
  • Ein paar Zweige frische Petersilie
Zubereitung
  1. Kartoffeln, Rote Beete und Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Gemüsebrühe in einem halben Liter Wasser auflösen und bereitstellen.
  3. Die Zwiebel schälen, würfeln und mit etwas Öl in einem weiten Topf glasig werden lassen.
  4. Tomatenmark dazu und etwas im Topf bewegen.
  5. Lasst jetzt die Kartoffeln, Rote Beete und Möhren in den Topf kullern und rührt ein paar mal ordentlich durch.
  6. Jetzt wird die Gemüsebrühe in den Topf gegossen, gerade so viel das alles bedenkt ist. Ihr könnt später noch schluckweise Wasser dazugeben, sollte es nicht reichen. Aber erstmal nur soviel, damit der Rote Beete Eintopf nicht zu flüssig wird.
  7. Jetzt lasst ihr noch schnell den Koriander und die Lorbeerblätter folgen und kocht, unter gelegentlichem rühren das Gemüse gar.
  8. Ein guter Zeitpunkt die Gürkchen abzugießen, schonmal ein paar zu essen und den Rest kleinzuschneidend.
  9. Ist das Gemüse gar, rührt ihr den Schmand rein.
  10. Gürkchen ebenfalls in den Topf geben und alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  11. Noch ein paar Mal rühren und dann ab auf die Teller. Mit ein bisschen frischer Petersilie garnieren und guten Appetit!
Anmerkung
Vegane Schmand findet ihr in der Kühltheke zB von Oetker. Das Töpfen ist grün und mittlerweile schon ganz gut erhältlich.

Solltet ihr keinen Schmand finden, benutzt einfach eine Pflanzensahne (Cuisine), die steht meist bei der Pflanzenmilch in der Nähe.

Wenn Du auch auf Pinterest bist, folge dort gerne VeganMom.

Auch würde ich mich freuen, wenn du eines der folgenden Bilder dort pinnst.

Vegane Borschtsch Rezept Rote Beete Eintopf Rezept


 

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!