gelbe Beete Schiffchen vegan

Gelbe Beete Schiffchen mit Kicher-Aubergine (vegan)

gelbe Beete zubereitenGenau wie mein Kind, liebe auch ich Rote Beete. Schön ist das Leben, wenn es sie auch in Gelb gibt. Wobei diese Tatsache mein Kind jedes Jahr aufs Neue verwirrt. Nach einigen Stolperern kommt die Bestellung nach „gelber Rote Beete“ recht flüssig ‚raus und ich weiß, was ich zu tun habe.

Auch wenn ich sie hier in schon so manchen, mehr oder weniger raffinierten Variationen vorgestellt habe – die rote und die gelbe Knolle, sie kommen hier fast täglich, gekocht, erkaltet und in Stücke gehauen auf den Abendbrotstisch und trägt zur allgemeinen Gutgedeihung bei.

HEUTE aber, heute machen wir Gelbe Beete-Schiffchen – ist das nicht toll? Ist mir gerade eingefallen, als ich wie gewöhnlich mein Beil hob, um die Gelbe Beete in Einzelteile zu zerlegen. Nun, sie ist ihrem Schicksal letztlich nicht entkommen, die Form aber war mal eine andere. Hübsche Scheiben habe ich geschnitzt.

Wer meinen Blog aufmerksam gelesen hat oder sonst wer weiß wie gebildet ist, dem ist bekannt, dass Rote Beete eines der gesündesten Gemüse ist, die unser Ackerland hervorbringt. Ich habe ihre Vorzüge schon einmal im Beete Curry zusammengefasst. Das Allerschönste an der Roten (oder eben Gelben) Beete ist aber, dass sie stimmungsaufhellend wirkt.

Ja, ich wiederhole mich: Ich finde, wir Menschen sollten mehr ‚Rote Beete‘ zueinander sein.

gelbe Beete auberginen rezepte vegan

Gelbe Beete Schiffchen mit Kicher-Aubergine (vegan)
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Gelbe bzw Rote Beete mal anders. Gelbe Beete Schiffchen aufs dem Ofen schmecken warm und kalt. Zutaten reichen für eine ordentliche Flottille
Autor:
Rezepttyp: Herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 1 wirklich große Gelbe Beete (oder auch ein paar kleine, meinetwegen auch Rote Beete – macht doch was ihr wollt!)
  • 1 Aubergine
  • 1 Schalotte
  • 1 Dose Kichererbsen (oder selbst gegart, ca. 250 g)
  • etwas Olivenöl
  • Rosmarin
  • Pfeffer, Salz
  • Sojasauce (optional)
Zubereitung
  1. Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Aubergine schneidet ihr, nachdem ihr sie gründlich gewaschen habt, in Würfel und lasst sie in ein großes Sieb purzeln. Nun bitte großzügig salzen und zusehen wie das Wasser aus ihnen entweicht.
  3. Die Hälfte der Kichererbsen (ohne Wasser) mit einem Mixer zu Mus verarbeiten und mittels frischem Wasser zu einer einigermaßen cremigen Masse verarbeiten. Mit Rosmarin, Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.
  4. Die Gelbe Beete wird von der Schale befreit und in ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Scheiben werden mit Olivenöl von beiden Seiten eingestreichelt, nehmen auf dem Backpapier Platz und harren einer Berieselung mit Rosmarin, Salz und Pfeffer. Ist die vollzogen, wandert die ganze Korona in den vorgeheizten Ofen – für ca. 15 Minuten, bzw. solange bis sie weich sind aber noch etwas Biss haben. (Für die Biss-Probe nicht den Kopf in die Backröhre stecken – viel zu dunkel dort.) Natürlich kann man Gelbe Beete auch roh verputzen. Meine Geschmacksknospen melden allerdings, dass es da leckerere Sachen gibt. Haselnusseis zum Beispiel oder auch Vanillepudding.
  5. Weiter jetzt. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die gewürfelte Schalotte glasig dünsten.
  6. Die Aubergine kurz abspülen (entsalzen) und ab in die Pfanne. Sobald die Auberginenwürfel weich werden, löscht ihr sie mit den optionalen 1-2 TL Sojasauce und einem nicht optionalen, sondern geradezu gebotenen großen Schluck Wasser ab.
  7. Verdampf, verdampf, verdampf.
  8. Das vorhin fabrizierte Kichererbsen-Mus wälzt sich jetzt in die Pfanne und vermischt sich dabei mit den Schalotten- und Auberginenwürfeln und letztlich dann auch noch mit der verbliebenen, unversehrten Hälfte der Kichererbsen.
  9. Verdampf, verdampf, verdampf.
  10. Wir wollen die Masse ja als Segel auf die Beete-Schiffchen setzen; sie darf also nicht zu flüssig sein.
  11. Sind die Gelbe Beete soweit nach eurem Geschmack gegart, werden die Schiffchen vom Ofen auf den/die Teller geschleppt und bekommen dort ihre Kichererbsenauberginensegel verpasst.
  12. Fertig! Schmeckt übrigens auch kalt ganz gut.

 

gelbe Beete Schiffchen vegan

Anna Rabbow

Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findest du alles, was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!