Kichererbsensalat oder auch veganer Brotaufstrich

Kichererbsensalat Brotaufstrich selbermachen

Rezepte mit Kichererbsen veganmomFür alle diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben: Ich esse fast täglich Kichererbsen. Meistens einfach mit Tomaten und Balsamico; wenn ich ganz verrückt bin mache ich Kekse aus ihnen und heute wollte ich sie auf´s Brot. Seid ihr auch so genervt von den veganen Brotaufstrichen, die man so kaufen kann? Es gibt nur wenige die mir schmecken. Neben der Tatsache, dass sie recht teuer sind, sind sie meist auch noch voll Zucker, Fett und Palmöl. Aus den verschiedensten Gründen sind das keine Pluspunkte auf meiner nach oben offenen Brotschmier-Skala.

Wir machen heute einen Salat aus gestampften Kichererbsen, den man sich auch wunderbar auf’s Brot streichen kann – wenn man ihn sich nicht vorher aus der Schüssel direkt in die Futterlucke geschaufelt hat.
Ein Standmixer bietet sich hier als Küchenhelfer an; notfalls bekommt ihr das aber auch alles mit Messer und Gabel hin.
Zutaten
  • 250 g Kichererbsen, gegart
  • 2 Stangen Sellerie (ca. 100 g)
  • 1 Apfel (ca. 80 g)
  • 3 Möhren (ca. 140 g)
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Knoblauch (optional)
vegan Brotaufstriche selber machen rezeptAls Erstes nehmen wir uns die abgetropften Kichererbsen vor, geben sie in eine ausreichend große Schüssel und zerstampfen sie mit einem Kartoffelstampfer oder einer stabilen Gabel oder was ihr noch so an Stampf-/Quetschinstrumenten in eurer Werkzeugkiste findet.
Die geputzten Möhren und Selleriestangen werden grob zerkleinert und nehmen in einem Mixer Platz. Wenn gerade keiner (Mixer) zur Hand ist, nehmt ihr ein Messer und verarbeitet das Gemüse in so kleine Schnipsel wie möglich. An die Eltern unter euch: Ungeliebtes Gemüse wird für die hiesigen Kinder so klein geraspelt, dass es nicht mehr zu erkennen ist – so schmeckt sogar der Sellerie!
Bei den Meisten treibt sich das Gemüse jetzt wahrscheinlich im Mixer herum und wird durch die Betätigung der Pulse-Taste geschreddert. Die Gemüsekrümmel gesellen sich jetzt zu den gestampften Kichererbsen. Alles schön vermengen.
Der leckere, astreine Bio-Apfel darf seine Schale gerne behalten – die anderen müssen nackig antreten. Schneidet den Apfel in kleine Stücke und gebt ihn ebenfalls zum Kichergemüse.
Einen kleinen Becher o.Ä. nehmt ihr euch jetzt zur Hand und vermengt Senf, Zitronensaft und – wer mag – den Knoblauch zu einer cremigen Masse, die ihr dann über euren Kichererbsensalat träufelt. Wer das Ganze etwas matschiger mag, darf gerne die doppelte Portion Dressing zubereiten.
Umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ab aufs Brot.
Guten Appetit.vegan grillen ideen
Kichererbsensalat
Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!