Eine Schüssel herrlich knackiger Romanasalat

Mini RomanaSalat mit Tahin-Senf-Dressing

Heute gibt es einen herrlich sättigenden RomanaSalat mit Kichererbsen, Apfel, ein paar anderen Leckereien und einem unglaublich gutem Dressing aus Tahin und Senf. Eine echte Gewinner-Kombination – ich garantiere es!

Wusstet ihr eigentlich, dass man Blattsalat am besten nicht mit dem Messer schneidet, sondern ihn lieber entlang der natürlichen Blattadern zupfen sollte? Dafür gibt es zwei Hauptgründe

Sättigender Salat mit Kichererbsen

1. Erhaltung von Nährstoffen im Blattsalat:

  • Beim Schneiden des Salats mit einem Messer werden die Zellstrukturen der Blätter zerstört. Dadurch kann der wertvolle Pflanzensaft austreten, der wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthält.

  • Beim Zupfen hingegen werden die Blätter entlang der natürlichen Blattadern getrennt, wodurch die Zellstruktur weniger stark beschädigt wird und der Nährstoffgehalt besser erhalten bleibt.

2. Die Knackigkeit des Blattsalates:

  • Durch das Schneiden des Salats oxidieren die Schnittflächen an der Luft, was den Salat schneller welken lässt und ihm seine knackige Frische nimmt.

  • Das Zupfen hingegen führt zu weniger Schnittflächen, wodurch der Salat länger knackig bleibt.

Zusätzliche Tipps für die optimale Zubereitung von Blattsalat:

  • Waschen: Den Salat erst kurz vor dem Verzehr waschen, um die Nährstoffe zu bewahren. Es empfiehlt sich, den Salat mit dem Kopf nach unten in ein Wasserbad zu legen, so kann der Dreck von allein nach unten sinken. Etwas auseinander zupfen, mit den Händen waschen und voila.

  • Trocknen: Den Salat nach dem Waschen gut trocken schütteln oder schleudern, damit er nicht matschig wird.

  • Dressing: Den Salat erst kurz vor dem Servieren mit dem Dressing anmachen, damit er nicht durchweicht.

Den Mini RomanaSalat, den ich hier heute verwende, musst du gar nicht zerteilen, den kannst du einfach von seinem Strunk abtrennen, waschen, trocknen und dann genau so in die Salatschüssel wandern lassen. Perfekt also, um dieses neue Wissen direkt umzusetzen 😉

Hast du Lust auf mehr frische und/oder sättigende Salate? Dann schau durch gerne mal hier um.

Mini RomanaSalat mit Tahin-Senf-Dressing
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Ein herrlich knackiger Salat mit Kichererbsen und Dahin-Senf-Dressing, für 2-3 Portionen
Autor:
Rezepttyp: Herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 1 Mini RomanaSalat
  • 240 g Kichererbsen, Abtropfgewicht
  • 1 Apfel
  • ½ Gurke
  • 60 g Walnüsse
  • Paar Zweige Petersilie
  • 1 Frühlingszwiebel
Für das Dressing
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tahin
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • Etwas Agaavendicksaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
Zubereitung
  1. Die Blätter des Mini-Romana von dem Strunk entfernen, ordentlich waschen und trocken tupfen.
  2. Kichererbsen abtropfen lassen.
  3. Apfel und Gurke in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
  5. Das eben gewirkte Schnittgut auf die Romana-Blätter, in eine Salatschüssel schichten.
  6. Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermixen und über den Salat geben.
  7. Als letztes die Walnüsse grob hacken und zu oberst in die Salatschüssel geben.
  8. Ich persönlich hebe den Salat nicht ineinander, sondern serviere ihn genau so. Die Romanablätte sind ein hervorragendes Schaufelwerkzeug, welches wir als genau dieses benutzen können.
  9. Guten Appetit

Wenn Du auch auf Pinterest bist, folge dort gerne VeganMom.

Auch freue ich mich, wenn du eines der Bilder dort pinnst.


Mini Romana Salat veganmom

Ich freu mich über eine Bewertung

Klicke einfach auf die Sterne

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Rabbow

Trage dich in den Newsletter ein

ANZEIGE

Abonniere den Newsletter!