Bohnen Brownie vegan rezept

Schoko Brownies mit schwarzen Bohnen (vegan)

gesunde Brownies vegan rezeptSchokobrownies mit schwarzen Bohnen und keiner hat es gemerkt! Das ist doch wirklich unglaublich, oder? Die Gesichter müsst ihr mal sehen, wenn man das Geheimnis an die Luft setzt!

Mittlerweile ist das so eine Art Sport von mir geworden, Lebensmittel in einem Gericht zu vervursten, wo es keiner vermutet. Sinn macht das natürlich nur, wenn die Lebensmittel der Gesundheit zuträglicher sind, als die, die man ersetzten möchte – klar.
Heute ersetzten wir Mehl durch Bohnen, denn Bohnenbrownies sind immer wieder die Brownies, die hier mit stehendem Applaus bedacht werden – und das tut mir doch ab und an mal gut.
Bevor es los geht sei noch eines gesagt: Eine leistungsstarke Küchenmaschine, die in der Lage ist alle Zutaten zu einer homogenen Masse zu verarbeiten, bietet sich hier an. Je feiner die Browniemasse – desto leckerer das Ergebnis. Es geht auch mit einem guten Zauberstab, dann müsst ihr aber noch eine Schippe Geduld und Ausdauer drauflegen.
 *
Schwarze Bohnen Rapunzel Rezept veganZutaten:
  • 250 g Schwarze Bohnen (trocken)
  • 50 g Haferflocken, kleinblättrig
  • 100 g Ahornsirup
  • Ein paar Tropfen Stevia (oder 2 EL Zucker)
  • 70 g Schokolade (vegan, fair – ist ja klar)
  • 2 EL Kakao (vegan, fair – ist ja klar)
  • 2 TL Vanille(pulver)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Slaz
  • Schokotropfen (optional zum Dekorieren)
Am Vortag wascht ihr die Bohnen gründlich und lasst sie in einer Schüssel mit Wasser mindestens 12 Stunden quellen.
Am Folgetag kocht ihr die Bohnen solange, bis sie wirklich weich sind. 60 Minuten brauchen sie bestimmt. Gießt sie dann ab und lasst sie in euren Mixer gleiten.
Zusammen mit dem Ahornsirup lassen sie sich besonders gut zu Mus verarbeiten.
Jetzt könnt ihr den Ofen auf 180°C vorheizen.
Die Schokolade wird in einem Wasserbad geschmolzen und zusammen mit allen restlichen Zutaten in den Mixer gegeben.
Versucht die Masse, wie gesagt, so fein wie möglich zu bekommen. Das ist nicht ganz einfach, ich weiß. Vielleicht doch nochmal der Zauberstab…?
Je nachdem wie dick ihr eure Brownies haben wollt, wählt ihr die Größe der Backform und schlagt diese jetzt mit Backpapier aus. Bei mir war es eine Kastenform mit 10×22 cm. Jetzt wird die Browniemasse so gut es geht bis in den letzten Winkel der feuerfesten Form verteilt. Auch hier gilt: Die Masse so hoch einfüllen, wie ihr die Brownies dick haben wollt. Wer mag darf jetzt noch ein paar vegane Schokotropfen auf die noch ungebackenen Brownies verteilen und dann ab in den vorgeheizten Ofen.
Je nachdem wie hoch eure Bohnenbrownies sind, brauchen sie 15-20 Minuten im Ofen. Lasst sie etwas abkühlen bevor ihr sie aus der Form holt und in Stücke schneidet.
Guten Appetit!
Schokobrownies vegan Rezeptvegane Bohnenbrownies
Anna Rabbow

Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findest du alles, was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!