Schoko Kokos Eis Selbermachen

Schokoladen Kokos Eis selbermachen | Popsicles

Wir zaubern uns heute ein oberleckeres, veganes Schokoladeneis mit Kokos und einer schicken Dekoration.

Hier in Hamburg und vermutlich in den meisten hippen Großstädten ist es vielleicht kein Unding mehr, an veganes Eis zu gelangen, allerdings muss ich sagen, dass das Eis essen mit mehr als zwei Personen mitunter auch ganz schon ins Geld gehen kann und ich allein schon aus dem Grund gerne Eis auch selber mache. Ab und an ist es zwar schön los zu ziehen und die Spazierroute an den Eisdielen vorbeiführen zu lassen – auf dem eigenen Balkon oder im Garten zu sitzen, mit nackten Füßen und ohne Taubenkaka auf den Sitzgelegenheiten – das hat doch auch durchaus seinen Reiz.

Kokoseis rezept vegan

Das Schöne an der Eis-Eigenproduktion ist, dass man komplett frei in der Geschmacksgestaltung und der Zuckerzugabe ist. Ihr könnt nicht viel falsch machen. Einzig die Konsistenz ist beachtenswert. Wenn ihr die Eismasse zu flüssig macht, schmeckt sie natürlich auch eher dünn. Das ist jetzt bei einem Fruchteis vielleicht nicht so schlimm; ein wässriges Schokoladeneis braucht hingegen kein Mensch.

Eis selbermachen ohne Eismaschine

Die klassischen, selbstgefertigten Eise (Apfelsaft in die Eiswürfelform gießen und einfrieren) kennen wir wohl alle aus Kindertagen. Ist ja mal ganz lustig, aber so ein richtiges Hochgefühl lösen sie, nachdem man den Geschmack ausgesaugt hat, auch nicht aus. Wenn ihr aber die Eismasse cremiger gestaltet, z.B. mit Cashews, Kokoscreme oder auch Nussmus, hat das schon so ein bisschen einen professionellen Hauch.

Veganes Eis selbermachen

Kooperation

Was echt wichtig ist, wenn ihr cremiges Eis herstellen möchtet, ist ein guter Mixer. Ich bin sehr froh darüber, das Keimling mir ein so wunderbares Gerät zur Verfügung stellt. Es ist das Gerät, dass ich am häufigsten in meiner Küche benutze. Ich bin nicht der größte Smoothiefan der je auf Erden wandelte  – zugegeben – aber ich mixe mir doch täglich mit dem Apparat meinen Shake. Mein Kind trinkt unglaublich gerne Bananen-Vanille-Milch, Nicecream ist kein Problem mehr und teilweise mache ich auch meine Nussmuse damit. Wenn ich alles aus meiner Küche weggeben müsste – von den Großgeräten einmal abgesehen – wäre dieses Gerät definitiv das Letzte was verschwände. Mit Zähnen & Klauen würde ich es verteidigen…
Wer also darüber nachdenkt sich einen Hochleistungsmixer zuzulegen, dem kann ich den Vitamix TNC 5200 wärmstens empfehlen. Er ist vom Preis Leistungsverhältnis her der vollkommen in Ordnung und hat bisher alles geschafft was ich ihm präsentiert habe.

Veganes Eis selber machen veganmom

Schokoladen Kokos Eis selber machen | Popsicles
 
Zutaten für 8 Popsicle (in Fachkreisen auch 'Eis am Stiel' genannt)
Autor:
Rezepttyp: Süß
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 150 g Cashews (4 Stunden eingeweicht)
  • 250 ml Wasser
  • 60 g von der festen Masse, die sich in der Kokosmilch befindet
  • 20 g Kokosöl (geschmolzen oder sehr weich)
  • 2 EL Kokosblütenzucker (optional)
  • Eine Prise Salz
  • Etwas Vanille
  • 25 g Backkakao
  • 2-4 EL Pflanzenmilch
  • 80-100 g vegane Schokolade
  • Nüsse, Beeren, Kerne, Kakaonips, Kokosraspeln oder Deko eurer Wahl
Zubereitung
  1. Die Cashews weicht ihr mindestens 4 Stunden lang in der oben angegebenen Wassermenge ein – länger darf, kürzer nicht. Der Vorabend bietet sich für solcherlei Aktivitäten auch immer gut an.
  2. Sind die Cashews eingeweicht gebt ihr sie, zusammen mit dem Einweichwasser, in euren Hochleistungsmixer und gebt ordentlich Stoff. Wir möchten keinerlei Stückchen mehr haben!
  3. Habt ihr nun eine cremige Masse im Mixbehälter, fügt ihr den festen Teil der Kokosmilch, das Kokosöl, den Kokosblütenzucker (oder auch nicht), Vanille und Salz und ein Drittel des Kakaopulvers hinzu. Beginnt erstmal schööön langsam mit dem Mixen, anderenfalls habt ihr den Großteil der Zutaten am Behälterrand kleben. Nach und nach den Hebel auf den Tisch legen (die Drehzahl erhöhen), bis auch hier eine cremige Masse entstanden ist. Sollte das Ganze zu fest werden, gebt löffelweise etwas Pflanzenmilch hinzu. Die Masse darf keinesfalls flüssig werden!
  4. Die Eisformen werden jetzt zu einem Drittel mit der Eismasse gefüllt.
  5. Dann gebt ihr den Rest des Kakaos und ggf. noch einen Schluck Pflanzenmilch zu der restlichen Eismasse im Mixbehälter und wirbelt alles noch einmal durch.
  6. Die jetzt entstandene etwas schokoladigere Eismasse ergießt sich nunmehr auf das erste Drittel Eismasse, welches sich schon in den Formen befindet.
  7. In meinem Fall verschließe ich nun mittels Deckel die Form, stecke die Eisstiele hinein und ab in's Tiefkühlfach. Je nach verwendeter Eisform, kann sich diese Schlusssequenz bei euch etwas anders gestalten – ihr schafft das schon!
  8. Am nächsten Tag schmelzt ihr die Schokolade in einem Wasserbad und stellt euch eure Deko, gehakte Nüsse, Kokosraspeln etc. und einen Teller, der ins Eisfach passt, bereit. Jetzt weckt ihr die Eise aus dem Kurz-Winterschlaf indem ihr sie kurz in die flüssige Schokolade tunkt. Lasst ein bisschen Deko darauf rieseln und legt die hübschen Eise auf dem Teller ab. Arbeitet ein bisschen zügig und verfrachtet die Kunstwerke nochmal kurz ins Eisfach. Ca. 1 Stunde und ihr dürft das Eis genießen.
  9. Guten Appetit

Schokoeis selber machen

chocolate popsicle Vegan mom kokoseis rezept

Anna Rabbow

Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findest du alles, was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!