Süßkartoffel Chili sin Carne (vegan)

Süßkartoffel Eintopf vegan rezept

Chili sin Carne vegan rezeptChili sin Carne geht immer – mach’ste nie was falsch mit. Kann man super vorbereiten und die nächsten 5 Tage essen – wenn man es so betreibt wie ich. Ich mag einfach auch Gerichte, für deren Zubereitung es nur einen Topf und nicht allzu viel Aufmerksamkeit braucht. Man muss auch nicht alles verkünsteln, richtig?

Heute habe ich die gängigen Ingredienzien, wie Sojahack, Bohnen und Mais noch um ein paar andere, von mir sehr geschätzte Komponenten, ergänzt. Ganz ehrlich Leute, schmeißt  alles an Gemüse, was euch schmeckt in den Topf und vor allem das, was in eurem Kühlschrank danach schreit verarbeitet zu werden, weil es sonst droht zu verderben. Wir wandeln ja ohnehin nicht auf ausgetrampelten Pfaden hier und mein heutiges Rezept erinnert ohnehin nur marginal an ein klassisches Chili con Carne. Also, ihr seid herzlich eingeladen es zu variieren.
Wie immer gilt: Wer für Kinder kocht, verwendet die angegebenen Gewürze nur sehr sparsam. Für die Erwachsenen steht dann das scharfe Paprikapulver oder Zunder nach Wahl auf dem Esstisch bereit.
Die vorherrschende Fremdzutat in unserem heutigen Chili sin Carne-Rezept ist die Süßkartoffel. Das mit unserer heimischen Kartoffel nur sehr entfernt verwandte Windengewächs erfreut sich dieser Tage wieder reger Beliebtheit. Man findet sie mittlerweile in jeder mittelmäßig gut sortierten Gemüseauslage und eine Weile dachte man ja im Stillen, was das wohl für eine ulkige Kreuzung aus Kartoffel und Möhre sei. Tatsächlich aber hat die Süßkartoffel außer dem ‚Hinterteil‘ nur die Tatsache der unterirdischen Gedeihung mit der Kartoffel gemein und ist alles andere als ein neu erfundenes Trendgemüse.

Sie reiste im Koffer des uns allen bekannten Seefahrers Christoph Kolumbus von Südamerika nach Europa und fühlte sich in Spanien und Portugal wohl. Sie etablierte sich als Essen der Unterschicht, welche infolge dessen vor Lebensfreude, Leidenschaft und Feurigkeit nur so strotzte und so die aphrodisierende Wirkung der Süßkartoffel enttarnte. Und da ein die Libido steigerndes Lebensmittel in allen Bevölkerungsschichten gut ankommt, verspeiste nun auch die Oberschicht die Knolle.

Mittlerweile werden hunderte Millionen Tonnen Süßkartoffeln jedes Jahr um die Welt geschippert, da sie, im Gegensatz zu ihrern Namensvetterin, ein eher warmes Klima bevorzugt.Chili con Carne vegan rezept

Die Süßkartoffel ist übrigens eine der nährstoffreichsten Gemüsearten, die es gibt, was den regelmäßigen Verzehr umso attraktiver macht. Man kann sie sowohl gekocht, als auch gebraten, frittiert, gebacken
oder auch roh verzehren – was ich persönlich aber noch nicht ausprobiert habe. Steht also noch aus.
Süßkartoffel Eintopf vegan rezept

Süßkartoffel Chili sin Carne (vegan)
 
Für einen großen Topf bzw. Süßkartoffel Chili die nächsten zwei Tage
Autor:
Rezepttyp: Herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 500 g Süßkartoffeln
  • 150 g Sojageschnetzeltes
  • 280 g Möhren
  • 80 g Stangensellerie
  • 1 (rote) Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 2 Dosen Kidneybohnen (ich liebe Bohnen darum nehme ich 3 Dosen)
  • 500 ml Passata
  • Etwas Kokosöl oder anderes Öl zum Braten
  • 1 EL Gemüsebrühe (optional)
  • Currypulver, Kurkuma, Paprika, Salz, Pfeffer
  • Sojasauce (optional)
Zubereitung
  1. Als Erstes gebt ihr das Sojageschnetzelte in eine große Schüssel, streut etwas Gemüsebrühe (oder auch nur Salz) hinzu und übergießt das Ganze mit kochendem Wasser. Während unser Pflanzenfleisch die nächsten 15 Minuten in der Schüssel vor sich hin quillt – ab und zu mal rühren – verarbeitet ihr euer Gemüse zu mundgerechten Stücken.
  2. Wenn die Sojaschnetzel weich sind und keinen harten Kern mehr haben, schüttet ihr alles in ein Sieb und drückt ein bisschen darauf herum – überschüssiges Wasser darf gerne raus.
  3. Gebt in eine beschichtete Pfanne etwas Kokosöl, lasst es heiß werden und bratet darin die Sojaknubbel an. Jetzt kommen die Gewürze hinzu und dann wird zart mit ein bisschen Sojasoße abgelöscht.
  4. In einen großen Topf wird die kleingehackte Zwiebel in etwas Kokosöl glasig gedünstet. Jetzt gibt es für die gewürfelten Süßkartoffeln kein Halten mehr. An uns vorbei stürzen sie sich, wie die Lemminge, zu der Zwiebel in den Topf. Uns bleibt nur, sie mit soviel Wasser zu begießen, bis sie „Land unter!“ melden. Einmal aufkochen lassen und dann die Temperatur runterregeln. Jetzt darf auch der Rest des Gemüses folgen, inkl. der Passata. Nach ca. 10 Minuten, wenn die Gemüse annähernd gar sind, heißt es „Bahn frei!“ für die Hülsenfrüchte. Abermals die Temperatur mindern und das vegane Chili etwas einkochen lassen.
  5. Bekanntermaßen schmecken Eintöpfe und eben auch ein Chili sin Carne am nächsten Tag erst so richtig gut. Ich persönlich habe es aber noch nie geschafft, nicht am selben Tag noch einen Großteil davon zunichte zu machen. Deshalb wird es bei mir immer ein ziemlich großer Topf.
  6. Einige meiner Familienmitglieder essen dazu gerne Brot. Ich nicht – dann passt mehr Chili rein.
  7. Guten Appetit.

Süßkartoffel Chili sin carne

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!