Zitronen Käsekuchen vegan

Zitronen Käsekuchen Vegan Rezept

Heute wollen wir uns einen Zitronen Käsekuchen zaubern. Einen Käsekuchen vegan zu backen ist eigentlich keine Zauberei mehr. Das ungeübte bzw. nicht auf vegan gepolte Hirn denkt natürlich erstmal, dass etwas, das „Käse“ im Namen führt, niemals vegan sein könne. Im Grunde muss man aber seinen Geist nur öffnen und dem Tofu Eintritt gewähren.Käsekuchen vegan Rezept

Ich haben vor ein paar Jahren hier schon mal einen Käsekuchen niedergeschrieben, mit Brombeeren war er und ist noch immer mein Standardrezept, wenn irgendwo irgendjemand Käsekuchen schreit. Ich denke aber es ist an der Zeit, euch mal eine Neuauflage zu liefern.

Heute ist mir besonders zitronig zumute, da kommt es mir gut zupasse eine Zitrone in meinem Obstkorb zu finden, von deren Existenz ich bis eben noch nichts ahnte. Diese Art von Zitronen ist übrigens die, die sich Wochen später in versteinerter Form oder auch mit Flauschbesatz präsentiert. Ekelhaft. Man sollte keine Zitronen kaufen wenn man nicht eine genaue Absicht mit ihnen verfolgt.

Zitronen Käsekuchen vegan Rezept

Zurück zum Zitronen Käsekuchen.Er schmeckt wunderbar, wirklich. Allen denen ich diesen Kuchen präsentiert habe, haben ihn ausgesprochen gerne gegessen und auch gerne noch einmal nachgenommen. Mein Sohn allein hat drei Stücke verputzt. Bei der Verzierung ist es heute etwas mit mir durchgegangen. Das passiert manchmal – wenn ich nicht aufpasse… und einen zitronigen Tag habe.

Lemon Cheesecake Vegan

Meine Backform hat einen Durchmesser von 24 cm, ø 26 cm geht aber auch – ich bin da nicht so. Los geht’s, ein veganer Käsekuchen macht sich nicht von allein.

Zitronen Käsekuchen Vegan
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Eine veganer Zitronen Käsekuchen zum reinlegen
Autor:
Rezepttyp: Süß
Cuisine: Vegan
Zutaten
der Boden
  • 200 g Dinkelmehl, Type 630er
  • 130 g vegane Margarine (weich)
  • 1 TL Backpulver (gestrichen)
  • 100 g Zucker
  • 1 Paar Tropfen Vanillearoma
  • 1 Prise Salz
die Füllung
  • 400 g Seidentofu
  • 120 g vegane Margarine
  • 100 g Zucker
  • 150 g Naturtofu
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Bio-Zitrone (Schale und Saft)
Zubereitung
  1. Die Backform eingefettet bereitstellen.
  2. Den Seidentofu in ein feinmaschiges Sieb oder ein Küchenhandtuch legen und abtropfen lassen.
  3. Alle Zutaten für den Boden mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät zu einem weichen Teigklops verarbeiten.
  4. Den Teig in die Backform geben und sorgfältig verteilen; den Rand dabei etwas hochziehen. Die ausgelegte Form nimmt für 1 Stunde im Kühlschrank Platz.
  5. Nach Ablauf von ca. 40 Minuten Kühlzeit, widmen wir uns der Füllung.
  6. Die Margarine schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  7. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  8. Alle Zutaten für die Füllung, inklusive der geriebenen Schale und dem Saft der Zitrone, in einen Mixer füllen und zu einer homogenen Masse verarbeiten und in der Backform auf dem gekühlten Teigboden verteilen. Ab in den Feuerschlund für 40 Minuten.
  9. Den Käsekuchen unbedingt in der Form komplett auskühlen lassen!
  10. Es braucht ein paar Stunden bis er zusammengesunken und damit auch fertig ist. Bitte nicht vorher aus der Form holen oder gar anschneiden.

Käsekuchenv vegan Rezept

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!