Crème fraîche Vegan

Crème fraîche

Das ursprünglich aus Frankreich stammende Crème fraîche ist ein Frischrahmerzeugnis und findet seinen Einsatz bei ganz unterschiedlichen Gerichten. Ein großer Vorteil von Crème fraîche ist, dass es nicht flockt, was bedeutet, dass wir es auch zum verfeinern warmer Speisen wie Suppen, Eintöpfen oder Flammkuchen nutzen können. 

Es ist einfach, kommt ohne großartige Zusätze aus und hält sich circa eine Woche im Schraubglas in der Kühlung. 

Ich bereite mir von Mal zu Mal ein Glas veganes Crème fraîche vor, so habe ich es, wie andere Grundzutaten einfach im Haus, ohne das es längerer Vorbereitung bedarf. 

 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Ein Vegan Crème fraîche
Autor:
Rezepttyp: Herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 200ml Cashewmilch
  • 200g Cashewkerne
  • Saft einer halben Limette
  • Eine Prise Salz
Zubereitung
  1. Cashewkerne am Vorabend in eine Schüssel mit Wasser bedecken und stehen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Kerne Waschen und mit den übrigen Zutaten im Mixer cremig werden lassen.
  3. In ein Schraubglas füllen und kühl stellen. Fertig!

 

Abonniere den Newsletter!