Wärmender, Goldener Milchreis mit gegrilltem Pfirsich

Kurkuma Milchreis Rezept

Goldener Milchreis! Ich meine, da geht einem doch schon beim Klang das Herz auf, nicht wahr!?

Kurkuma Latte das Trendgetränk

Die Goldene Milch ist mittlerweile auch über Yogi-Kreise hinaus recht bekannt. Im Sommer vielleicht etwas in Vergessenheit geraten, aber jetzt im Herbst auf jeden Fall wieder ein Dauerbrenner.
Für diejenigen an denen das Trendgetränk „Kurkuma Latte“ bislang vorbeigegangen ist: Die Kurkuma Latte oder eben Goldene Milch genannt beschreibt ein würzig-süßes Heißgetränk von goldgelber Farbe. Im Wesentlichen besteht sie aus Kurkuma, Ingwer und Pflanzenmilch.Goldener Milchreis

Warum Kurkuma dir gut tut

Kurkuma ist eine stark färbende, gelblich-orangefarbene Wurzel, die ihren Ursprung in Indien hat. Seit jeher zählt Kurkuma in der indischen Medizin zu den vielseitigsten Heilmitteln. Der Grund für ihre Beliebtheit in unseren Breitengraden ist wohl die stark reinigende Wirkung.
Kurkuma hilft euch bei Antriebslosigkeit, stärkt das Immunsystem und beschleunigt die Genesung solltet ihr euch erkältet haben. Sie wirkt sich positiv auf die Verdauung aus und zügelt Heißhungerattacken.
Eine Kurkuma Latte am Morgen kann mitunter die gleiche belebende Wirkung auf euch haben wie eine Tasse Kaffe – allerdings ohne die lästigen Nebenwirkungen unter denen man manchmal bei Kaffee leidet.Winterlicher Milchreis vegan

Etliche Firmen haben schon fertige Kurkuma Latte-Mischungen auf den Markt gebracht. Ich finde das eine tolle Lösung wenn man die eigene Küche mal nicht zur Hand hat und sich trotzdem ein Tränkchen zusammenbrauen möchte. Befindet ihr euch allerdings in euren vier Wänden, ist die Zubereitung aus den nicht getrockneten Wurzeln wirklich nochmal ein enormer Unterschied.

Das Konzept der Goldenen Milch modle heute mal auf Milchreis um. Ich habe Hunger, ich brauche etwas herbstliches, wärmendes, anderes. Der Goldene Milchreis schwebt mir schon einige Monate im Kopf herum; jetzt habe ich es endlich geschafft ihn umzusetzten. In das Sommerwetter, welches bis vor kurzem hier noch geherrschte, hätte ein so gemütliches Gericht auch nicht hineingepasst. So.Goldener Milchreis Rezept vegan

 
Goldener Milchreis mit gegrilltem Pfirsich
 
Ein wärmender, goldener Milchreis. Genau das richtige für die kältere Jahreszeit.
Autor:
Rezepttyp: Süß
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 1 TL Kokosöl
  • 130 g Milchreis
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 250 ml Wasser
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1-1,5 TL Kurkuma (oder einen knappen Zentimeter Kurkumawurzel)
  • 1 TL Ingwer (oder einen knappen Zentimeter Ingwerwurzel)
  • ½ TL Zimt
  • Etwas Vanille
  • 1 Prise Salz
Topping
  • Pfirsich, frisch oder aus der Dose
  • Mandeln, gehobelt
  • Ahornsirup
Zubereitung
  1. In einem weiten Topf zerlasst ihr das Kokosöl, wahlweise auch Margarine.
  2. Gebt den Reis hinzu und bewegt alles eine kurze Weile – der Topf bleibt dabei stehen 😉
  3. Pflanzenmilch und Wasser fließen in den Topf, dicht gefolgt vom Ahornsirup.
  4. Kurkuma, Ingwer, Zimt und Salz springen hinterdrein. *)
  5. Mit einem Holzlöffel rührend lasst ihr den nun goldenen Milchreis einmal aufkochen, dreht dann die Temperatur runter und lasst ihn in Ruhe garen – ab und zu umrühren. Gegen Ende könnt ihr die Temperatur sogar auf '0' drosseln.
  6. Ist die Flüssigkeit verschwunden, nicht erschrecken, sie hat sich in die Reiskörnchen zurückgezogen. Ein klares Indiz dafür, dass euer Milchreis fertig ist.
  7. In der Zwischenzeit wascht ihr die Pfirsiche, bzw. gießt sie ab (Dose). Je nachdem ob ihr Bio-Pfirsiche gekauft habt oder nicht, lasst ihr die Schale dran oder eben nicht und zieht sie ab. Solltet ihr euch außerhalb der Pfirsichsaison befinden, schmecken auch die aus der Dose ziemlich gut - finde ich.
  8. In einer Pfanne (wenn ihr habt, eine Grillpfanne, ansonsten tut es auch eine normale) lasst ihr die Pfirsiche etwas braun werden und gebt ihnen dann einige Spritzer Ahornsirup...mhhhhh.
  9. In der gleichen Pfanne könnt ihr auch noch ein paar Mandeln karamellisieren.
  10. Alles schön in einer Schüssel anrichten und noch warm verputzen.
  11. Guten Appetit.
Anmerkung
1.Solltet ihr euch für die Variante mit dem frischen Kurkuma und der frischen Ingwerwurzel entscheiden, schneidet ihr sie entweder sehr klein und belasst sie im Essen oder ihr schnippelt sie nicht ganz so klein und sammelt sie vor dem Verzehr wieder heraus.

2.Bei der Verarbeitung von frischem Kurkuma biete sich an Handschuhe zu tragen, sollte man Verfärbungen an den Händen eher kritischen gegenüberstehen. Von einem Holz als Schneideunterlage würde ich auch abraten. Von einem Teller bekommt ihr die goldene Farbe aber gut abgewaschen.
Goldener Milchreis vegan

Golden Rice

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!