Herzhafte Galette Rezept

Herzhafte Galette aus Mürbeteig mit Kartoffeln und Möhren

Eine herzhafte Galette zaubern wir uns heute. Wer kennt Galette? Mir flogen in den vergangen Tagen gefühlte 30 unterschiedliche Namen dafür um die Ohren – gekannt habe ich, einschließlich Galette, keinen davon… 

Herzhafte Galette vegan Rezept

Was ist eine Galette?

Die Galette hat ihren Ursprung in der Bretagne und ist die Bezeichnung für einen Buchweizenpfannkuchen, vergleichbar der hier bekannten Crêpe. 

Nun ist es aber so, dass das Backwerk, das wir heute erstellen werden, schlechterdings nichts in der Kategorie Crêpe oder Pfannkuchen zu suchen hat, da sie aus einem Mürbeteig bereitet wird und statt auf einer gusseisernen Platte, im Ofen gebacken wird. Lediglich die Form erinnert noch an eine Crêpe resp. einen Pfannkuchen. Die Ränder werden vor dem Backen nach innen geklappt – ähnlich wie bei den hierzulande feilgebotenen Crêpes.

Kartoffel Galette Rezept

Genug der Begrifflichkeiten, die Hauptsache ist, dass es lecker schmeckt und das tut sie auf jeden Fall. Die herzhafte Galette kann natürlich variabel gefüllt werden, denn auch hier gilt: Schaut in euer Gemüsefach und guckt was gerne gegessen werden möchte. Solltet ihr in eine gähnendleere Gemüseschublade blicken, geht Kartoffeln und Möhren einkaufen und macht es wie ich – es schmeckt göttlich! 


Galette falten

 

Herzhafte Galette aus Mürbeteig mit Kartoffeln und Möhren
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Eine Herzhafte Gallette aus Mürbeteig, gefüllt mit Kartoffeln und Möhren
Autor:
Rezepttyp: Herzhafte
Cuisine: Vegan
Zutaten
Der Teig
  • 150 g Dinkelmehl, Type 630
  • ¼ TL Salz
  • 100 g kalte Margarine (vegan, natürlich)
  • 100 ml kaltes Wasser (evtl. etwas mehr oder etwas weniger)
Die Creme
  • 125 g Quarkalternative (gibt es bei jedem gut sortierten Supermarkt und steht meist beim Sojajogurt)
  • ½ TL Zitronensaft
  • 2 EL Hefeflocken
  • Etwas Schnittlauch oder auch Rosmarin
  • Pfeffer, Salz
Das Gemüse
  • 150 g Kartoffeln
  • 2 Möhren
Zubereitung
  1. Dinkelmehl und Salz in einer Rührschüssel vermischen.
  2. Die kalte Margarine in kleinen Würfeln auf dem Mehl verteilen.
  3. Mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine kneten, dabei nach und nach das kalte Wasser hinzu geben. Es soll einen geschmeidigen Teig ergeben der weder zu trocken (bröselig) noch zu klebrig ist.
  4. Den neuentstandenen Teigball abgedeckt für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Die Kartoffeln waschen, wenn nötig schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken und 'al dente' kochen.
  6. Die Möhren ebenfalls in Scheiben schneiden und kurz vor Ende der Kartoffelgarzeit mit in den Topf geben.
  7. Für die Creme mischt ihr alle o.a. Zutaten miteinander.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durchziehen lassen.
  9. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und zur Seite stellen.
  10. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und rund ausrollen oder in Form drücken (ca. normale Pizzagröße). Ich habe gute Erfahrung damit gemacht, das direkt auf dem Backpapier zu machen. Es erspart den Nervenkitzel, die instabile Teigscheibe am Ende noch einmal umbetten zu müssen.
  11. Die Creme verteilt ihr auf dem Teig. Lasst aber rundherum einen cremefreien Rand von ca. 2 cm, den ihr gleich umklappen werdet. (Ihr beschwört eine mittelgroße Sauerei herauf, wenn der Rand nicht cremefrei bleibt!).
  12. Jetzt verteilt ihr hübsch das Gemüse auf der Creme (auch hier lasst ihr o.g. Rand frei – klar.).
  13. Jetzt klappt ihr den Rand Stück für Stück ein. Die einzelnen Klapp-Partien sind in etwa so lang wie dein Zeigefinger … na ja, so ungefähr eben.
  14. Die zauberhafte, vegane und herzhafte Galette schwebt jetzt auf ihrem magic Backpapierteppich in den Ofen und darf nach 30-40 Minuten Aufenthalt dort, wieder ans Tageslicht und auf ein Brett zum Servieren.
  15. Guten Appetit!

Oder Pinnen für später?

Herzhafte Galette Pinterest

Galette Herzhaft

Galette falten Pinterest

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!