Veganes Naan Brot aus der Pfanne | mit Kichererbsen und Tzaziki

Indisches Fladenbrot Vegan Rezept

Eines schönen Tages, imFrühjahr 2020 packte mich die unbändige Lust auf veganes Naan Brot aus der Pfanne. Ich tauchte also ab in die Untiefen des Internets um nach einem passenden Rezept zu suchen. Bei meinen Recherchen traf mich die Realität wie eine eiserne Faust. Okay das war jetzt etwas dramatisch, vielleicht stecke ich zu tief in meinem derzeitigen Hörbuch.

Pfannenbrot Vegan Rezept
Na auf jeden Fall stieß ich auf die Tatsache, das das Naanbrot üblicherweise alles andere als Vegan ist. Das Naan was man in den meisten indischen Restaurants serviert bekommt, enthält mindestens Butter und Milch – wenn’s ganz dicke kommt auch noch Ei. Prima.


Veganes Naan Pfannenbrot

Ich habe jetzt einfach mein eigenes Rezept gemacht. Rezepte die mit Milch und Butter daherkommen, lassen sich easy 1:1 veganisieren. Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Um aber Gedankliche Hemmschwellen für euch niederzureißen, liefere ich euch heute mein Rezept für ein leckeres, veganes Naan Brot und zeige euch außerdem noch, wie ich es mir mit dem Naan nochmal so richtig nett gemacht habe.

Naan vegan Rezept

Ihr könnt natürlich draufpacken was ihr mögt. Ich habe mir den veganen Tzaziki hier zubereitet und außerdem noch ein paar Kichererbsen in ein Gewürzmäntelchen gehüllt.

 

Veganes Naan Brot aus der Pfanne
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Veganes Naan Brot aus der Pfanne
Autor:
Rezepttyp: Herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
Für das Naan
  • 100 ml Pflanzenmilch, lauwarm (hier Hafermilch)
  • 1 TL Trockenhefe
  • ½ TL Zucker
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 250 Gramm Weizenmehl
  • 100 Gramm Naturjoghurt
Für das Topping
  • 130 g Kichererbsen
  • 1 EL Kokosöl (oder anderes Öl)
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz & Pfeffer
  • Pinienkern
  • Petersilie oder ein frisches Kräuterchen eurer Wahl
Zubereitung
  1. Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermengen, anschließend gesellen sich die feuchten Ingredienzien dazu.
  2. Entweder mit der Hand oder aber wie ich, mit der Küchenmaschine und dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ein bisschen darf er kleben, aber nicht zu sehr. Gebt nach Gefühl noch etwas Mehl dazu wenn er sich schlecht bearbeiten lässt.
  3. Der Teigklopps nimmt jetzt, abgedeckt für 30 Minuten, in einer geölten Schüssel Platz.
  4. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt den Tzaziki zuzubereiten.
  5. Auf der bemehlten Arbeitsfläche rollt ihr, den in 5-7 Stücke geteilten Teig zu dünnen Naans aus.
  6. Die Panne inkl dem Öl schön heiß werden lassen und die Brote einzel darin gold-gelb ausbacken. Das geht recht schnell, bleibt also beim Herd stehen. Sobald sich Blasen Bilder ist das Naan meist schon bereit gewendet zu werden.
  7. Sind die Naan Brote fertig gebacken, lasst ihr in eine Pfanne mit Öl ein paar Kichererbsen kullern und würzt sie mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Bisschen in der Pfanne bewegen und braun werden lassen.
  8. Richtet das Naan schön auf einem Teller an, verteil euer Tzaziki darauf und garniert alles mit Kichererbsen, ein bisschen gehakter Petersilie und vielleicht sogar ein paar Pinienkernen.
  9. Guten Appetit.

 

Veganes Naan Rezept Pinterest

 

 

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!