Möhren Puffer Rezept

Kleine Karotten Puffer mit Dip

Heute gibt es kleine, vegane Karotten Puffer, bestens geeignet als Fingerfood – und wenn ich sagen Fingerfood, dann meine ich nicht zwingend das Party-Buffet sondern vor allem die Schüssel auf dem Schoß, während ein Film läuft. Ja das ist wohl die Fingerfood-Assoziation, die wir uns, in Zeiten der Corona-Pandemie zulegen sollten.

Möhrenpuffer vegan low carb

Ich sah mich jüngst einer unbezwingbaren Masse an Karotten gegenüber, mein Supermakteinkauf kollidierte mit der gelieferten Gemüsekiste. Ich sah mich also gezwungen mir etwas anderes außer Möhre in Hummus tunken einfallen zu lassen. eine Karottensuppe und ein Ofengemüse später, kam ich darauf sowas wie Kartoffelpuffer zu machen, nur mit Karotten eben. Und wenn es geht auch nicht so fettig. Das stört mich tatsächlich an Kartoffelpuffern. Die ganze Bude riecht, nachdem man die Kartoffelpuffer in Bratfett ertränkt hat.

Karottenpuffer vegan
Unsere heutigen Karotten Puffer werden im Ofen gebacken, also ohne Fett und sind, aufgrund der Fingerfood-Ambitionen auch etwas kleiner. Wenn ihr sie etwas krosser mögt, gebt ihnen gerne noch ein paar mehr Minuten im Ofen. Meine Exemplare war eher lecker-soft.

Was den Dip angeht, ich bin da starker Fan von gesalzenem Pflanzenjogurt. Ich reiche ihn zu fast jeder Speise. Wenn ihr aber ein bisschen mehr Ambitionen habt, probiert gerne den veganen Kräuterquark hier aus. Der ist göttlich!


Wenn Du eines meiner Rezepte ausprobierst, benutz gerne

den Hashtag #annaelisie und markiere @annaelisie damit ich dich nicht verpasse.


Karotten Puffer vegan

Karotten Frittas mit Dip
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Zutaten
  • 200 g Karotten (geraspelt)
  • 1 Eiersatz + entsprechende Menge Wasser
  • 80 g Dinkelmehl, Type 630 (ca 4 EL)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 Zweige frische Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Ofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.
  3. Möhren raspeln, in ein sauberes Küchenhandtuch geben und die Feuchtigkeit etwas herausdrücken.
  4. Petersilie hacken und nebst aller übrigen Zutaten mit den Karotten vermengen
  5. Sollte die Mischung noch zu feucht sein, gebt etwas mehr Mehl dazu, ist sie zu trocken ergänzt ihr schluckweise Wasser. Die Konsistenz sollte leicht klebrig sein.
  6. Esslöffelgroße Portionen auf das Backblech geben und etwas platt drücken.
  7. Jetzt geht es für 15 Minuten in den Ofen backen. Backzeit variiert etwas mit der Größe eurer Puffer.
  8. Guten Appetit.

 

 

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!