Schoko-Kürbis Bars mit Haferflocken | Vegan

Kürbis Schoko Bars vegan

Kürbis schoko kuchen veganHeute machen wir lecker Schoko-Kürbis Bars mit Haferflocken und spätherbstlichen Gefühlen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber für mich ist der November das „nowhere land“ der Zeit (vergleichbar mit Dienstag und Februar). Es ist noch Herbst aber so richtig Herbststimmung ist nicht mehr herauf zu beschwören. Fast alle Blätter sind schon von den Bäumen gefetzt, weihnachtliche Gefühle wehen einen an und ab und zu verirren sich noch sommerliche Bilder von Sonne, Wärme und blauem Himmel ins Gemüt. Fort damit!

Ich hole mich in den Momenten, in denen ich jahreszeitentechnisch etwas orientierungslos bin, ganz gerne mit sehr typischen Sachen bzw. Zuständen zurück ins Hier und Jetzt. Im Spätherbst sind das bei mir u.a.: Kürbis, Mandarinen, Laternen und Äpfel, nasskalte Füße, potenzieller Vitamin D-Mangel und lange Schlafanzüge.

Ich habe ja schon einige Rezepte, in denen ich Kürbis integriert habe, vorgestellt. Kürbis ist ein ganz tolles Gemüse! Es ist unglaublich wandelbar und hat einen feinen Eigengeschmack, ohne sich geschmacklich zu sehr in den Vordergrund zu drängeln. Die Kombination Schoko / Kürbis wollte ich immer schon einmal ausprobieren und darum basteln wir uns heute leckere Schoko-Kürbisriegel mit Haferflocken, weil Haferflocken im Gebäck keinesfalls zu verachten sind!

Alte Hasen auf meinem Blog wissen, dass das Kürbispüree die einfachste Sache der Welt ist. Hokkaido waschen, entkernen, würfeln, kochen/dünsten, pürieren. Fertig! Ausführlicher steht es hier noch einmal, aber im Prinzip ist es das. Ihr könnt gleich den ganzen Kürbis zu Püree verarbeiten und den Rest, den ihr für dieses Rezept nicht benötigt, im Kühlschrank aufbewahren. Damit könnt ihr eines der anderen Rezepte von meinem Blog umsetzten. Ich verlinke sie euch gerne unter diesem Beitrag.

Ich backe heute in einer 20×20 cm Backform. Solltet ihr keine Form in der Größe besitzen (und euch auch keine zulegen wollen), nehmt ihr einfach ein

e größere. Der Teig ist recht zäh und verläuft nicht. Ihr könnt ihn gut in die gewünschte Form schieben.

süße Kürbis Rezepte Schoko kuchen vegan

 

Schoko Kürbis Bars
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Super leckere Schoko-Kürbisbars mit Haferflocken. Schnell gemacht und herbstlich-lecker.
Autor:
Rezepttyp: Süß
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 3 TL Leinsamen, geschrotet + 9 TL Wasser
  • 150 g Dinkelmehl, Type 630
  • 1½ TL Backpulver (ca. 8 g)
  • 1 gestr. TL Zimt
  • je 1 Prise Ingwer, Muskat, Piment, Salz
  • 120 g Haferflocken, zart
  • 120 g vegane Margarine, weich
  • 100 g Rohzucker
  • 140 g Kürbispüree
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g vegane Schokolade
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und die Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Die Leinsamen in einem Glas mit dem Wasser verrühren und quellen lassen.
  3. In einer Schüssel vermengt ihr nun das Dinkelmehl, die Haferflocken, die Gewürze (außer der Vanille) und das Backpulver ordentlich miteinander.
  4. In einer zweiten Rührschüssel schlagt ihr den Zucker zusammen mit der Margarine solange auf, bis ihr eine homogene, evtl. sogar schaumige Masse vor euch habt.
  5. Zu der Zucker-Margarine gebt ihr jetzt die gequollenen Leinsamen, das Kürbispüree und das Mark der Vanilleschote. Auch jetzt nochmals ordentlich quirlen.
  6. Nun kommt das verflockte, gewürzte und verbackpulverte Mehl hinzu, das schon ungeduldig in seiner Schüssel vor sich hin duftet. Hinein damit. Weiter quirlen.
  7. Als Letztes hebt ihr mittels eines Teigspatels die Schokolade unter. Solltet ihr keine Schokodrops verwenden bietet sich an, die Schokoladentafel vorher zu hacken. Ich sach's ja nur.
  8. Rein in die Backform und ab in den Ofen. Nach 20 Minuten sollte die Stäbchenprobe ein "Fertig!" signalisieren und die Oberfläche des 'Kuchens' goldbraun daherkommen.
  9. Lasst die Schoko-Kürbisbars in der Form auskühlen, um sie anschließend in mundgerechte Riegel (bars) zu teilen.
  10. Lasst es euch schmecken!

Oder merken für später?Schoko Kürbis bars vegan pinterest

 

 

 

 

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!