Süßes Kürbisbrot vegan und super fluffig

Veganer Kürbiskuchen Rezept

Leckeres, veganes Kürbisbrot zaubern wir uns heute.

Wer gerne ein Video zum Rezept hätte, darf gerne rüber zu Instagram hüpfen. Da habe ich eines hochgeladen.

Süßes Kürbisbrot Vegan

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht genau, warum es eigentlich Kürbisbrot heißt. Ich meine, es ist süß und hat, außer die Form nichts mit Brot zu tun. Der Honigkuchen heißt ja auch Kuchen obschon er Brotförmig daherkommt. Nun gut, beim Bananenbrot haben wir uns mit dem Terminus auch abgefunden – wollen wir uns nicht mit Haarspaltereien aufhalten.

veganes Kürbisbrot Rezept

Heute gibt es also ein süßes, fluffiges, unfassbar leckeres Kürbisbrot – ganz ohne Ei und Milch.
Ich habe mich schon im letzten Jahr darüber ausgelassen, dass man heutzutage zu jeder Jahreszeit irgendwie an Kürbis kommt, mir macht diese Jahreszeitenverwässerung aber ordentlich zu schaffen. Ich esse ja auch im Sommer keine Lebkuchen und Erdbeeren gehören auch nicht in den Winter. Kürbis ist für mich ein Herbstding, mit kurzer Nachspielzeit im Winter. Dann ist aber auch Schluß. Also lasst uns jetzt kürbistechnisch ordentlich Gas geben, damit wir uns daran sattgegessen haben wenn die Mandarinen kommen.

Kürbisbrot vegane Rezepte

Für das heutige Kürbisbrot brauchen wir wieder das schon bekannte Kürbispüree. Das kam hier auf dem Blog schon oft zum Einsatz und ist ratzfatz selber hergestellt. Ich glaube in America ist es üblich das in Büchsen zu kaufen. Macht keinen Sinn, ist easy selber zu machen.

Hokkaido waschen, halbieren, Kerne rausholen, würfeln und samt der Schale kochen bis er weich ist. Pürieren und fertig ist das Kürbispüree. komplett Müllfrei und ohne komische Zusätze die es nicht braucht.

vegane Kürbisrezepte

Ich freue mich übrigens immer über Feedback, hier oder auf Instagram.

Hier gibt es noch mehr vegane Rezepte mit Kürbis.

Jetzt wollen wir aber mal loslegen mit unserem Veganer Kürbisbrot.

Lasst es euch schmecken!


Instagram anna elisie

 

Süßes Kürbisbrot vegan
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Flüffig, süßes Kürbisbrot für einen gemütlichen Herbst
Autor:
Rezepttyp: Süß
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 250 g Kürbispüree
  • 130 g brauner Zucker
  • 100 ml Maiskeimöl
  • 3 EL Ahornsirup
  • 3 EL Apfelmus
  • 350 g Dinkelmehl, Type 630
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • je ½ TL Ingwer, Piment, Nelken
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Backform einfetten und beiseite stellen.
  3. In einer Rührschüssel den Zucker mit dem Kürbispüree, Öl, Ahornsirup und Apfelmus glattrühren.
  4. Es folgen alle restlichen Zutaten, die zu einem etwas zähen Teig verarbeitet werden. Ihr könnt das per Hand oder mit einer Rührmaschine machen.
  5. Der Teig nimmt nun in der Backform Platz und wird für ca 45 Minuten gebacken.
  6. Macht die Stäbchenprobe. Kommt das Holzstäben ohne Teig an sich klebend aus dem Kürbisbrot raus, kann euer Backwerk aus dem Ofen und dann auch schnell aus der Form.
  7. Ihr könnt das Kürbisbrot sofort verspeisen, lasst es aber, solange es noch warm ist auf einem Gitter auskühlen.
  8. Guten Appetit

 

Instagram anna elisie

Kürbisbrot vegan Pinterest

Abonniere den Newsletter!