herbstliche Getränke vegan

Pumpkin Spice Latte und Pumpkin Spice Kakao (vegan)

Wir basteln uns heute eine vegane Pumpkin Spice Latte. Ihr wisst ja, es ist Herbst, es wird immer kälter, die Kleidungssituation immer unkomfortabler und, bis auf einige wenige Tage, die mit Sonnenschein die Ausnahme bilden, draußen auch immer ungemütlicher. Zeit sich mit leckeren, warmen, die Laune hebenden Getränken zu versorgen während man Stunde um Stunde auf dem Sofa sitzt und dem Kind die Entstehung der Erde von hinten aufrollt… oder was ihr so tut um euch die Zeit zu vertreiben.

Von der Tafel einer großen Heißgetränkekette lachten mich neulich allerlei fancy Kaffeekreationen an, wovon mich die Hälfte eher abstieß. Eine allerdings hätte ich gerne mal probiert: Pumpkin Spice Latte nämlich. Ging aber nicht. War nicht vegan – hab gefragt 🙁 Hab dann ’ne normale Latte genommen, im eigenen Becher – selbstverständlich (save the planet) und den Kürbiskaffee auf die ToDoListe gesetzt.

Wenn man von Pumpkin Spice spricht, meint man in der Regel eine bestimmte Kombination von Gewürzen. Das kann natürlich jeder noch ein bisschen an den eigenen Geschmack anpassen. Beim Grundgerüst aber erfindet keiner hier das Rad neu. Ich habe es hierzulande noch nicht entdeckt; in anderen Ländern jedoch kann man die Gewürzkombination schon fix und fertig kaufen. Ich persönlich mag es mir aber lieber selbst mischen, so kann ich die favorisierte Note etwas stärker hervorholen, während ich anderes etwas mehr in den Hintergrund stellen kann.


Wenn es um Gewürze geht, so habe ich an der einen oder anderen Stelle schon durchschimmern lassen, dass mein Herz bei Sonnentor verweilt und das auch schon seit Jahren. Neben der Tatsache das alles bio ist, spricht mich jede Schachtel, jede Dose und jede Illustration, die darauf zu finden ist, unheimlich an. Die Etiketten sind so liebevoll gestaltet, dass mein Sohn oft gebannt vor dem Gewürzregal steht, um sich die Bildchen anzuschauen.  Ich mag es, wenn neben dem Geschmack auch das Auge etwas zum Genießen findet. Ich stehe so viel in der Küche, verbringe mehr als den halben Tag darin und möchte mich auch hier mit schönen Dingen umgeben.
Darum freue ich mich dieses Rezept zusammen mit ‚Sonnentor‘-Produkten zu kreien.

Und natürlich, das hier ist Vegan Mom: Wenn ich mir einen Kaffee gestatte, muss ich auch dem Kind etwas kredenzen. Darum gibt es heute eine Pumpkin Spice Latte für mich und einen Pumpkin Spice Kakao für Monsieur.

Wie auch schon in anderen Rezepten in denen ich Kürbispüree verwendet habe, gilt auch hier: Entweder ihr verarbeitet nur die angegebene Menge Kürbis zu Püree oder ihr macht gleich den ganzen Kürbis zu Mus und probiert damit noch ein anderes Rezept aus, dieses, dieses oder dieses biete sich da ganz vorzüglich an.pumpkin spice latte vegan repeat

Pumpkin Spice Latte vegan | Für Große und für kleine Menschen
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Vegane Pumpkin Spice Latte und Pumpkins Spice Kakao
Autor:
Rezepttyp: Getränke
Cuisine: Vegan
Zutaten
Für einen Großen und einen kleineren Becher
  • 350 ml Mandelmilch (Soja-, Hafer-, Reis-, Dinkelmilch – alles gut)
  • 1-2 Espressi (je nachdem wie stark ihr es mögt)
  • 1-2 Tl veganes Kakaopulver (je nachdem wie stark euer Kind es mag, höhö)
  • 50 g Kürbispüree
  • 15 g Kokosblütenzucker
  • ½ Tl Zimt
  • je ¼ Tl Nelken, Muskat, Vanille, Ingwer (alles in Pulverform)
  • Prise Salz
Zubereitung
  1. Als erstes brauchen wir das Kürbispüree. Normalerweise, wenn ich Kürbispüree verwende, nehme ich den Hokkaido, wasche und schneide ihn und koche bzw. dünste ihn nebst Schale bis er weich ist und püriere ihn dann. Bei diesem Rezept empfehle ich euch allerdings, den Kürbis doch zu schälen und ihn dann erst zu verweichlichen. Die Schale kann doch mal zu Stücken führen. In anderen Gerichten ist das gar kein Problem –Kaffee mit St-ücke (wie man hier mundartet) braucht allerdings kein Mensch. Also: Kürbis schälen, weichkochen und pürieren.
  2. In einen kleinen Topf gebt ihr jetzt die 50 g Kürbispüree und vermengt sie mit dem Kokosblütenzucker. Alternativ geht natürlich auch jedes andere Süßungsmittel. Vorsichtig wird nun alles unter ständigem Rühren erhitzt. Lasst es nicht anbrennen!
  3. Alle Gewürze werden nun mit in den Topf gepulvert.
  4. Mandelmilch erwärmen und etwas aufschäumen. Espresso zubereiten.
  5. Die erwärmte und geschäumte Milch ergießt sich jetzt in das gewürzte Kürbispüree und ihr rührt schön langsam um.
  6. Die Kindertasse füllt ihr jetzt mit der Mandel-Kürbis-Milch und rührt den Kakao mit hinein. Bisschen Schäumchen drauf.
  7. Den Espresso schwappt ihr jetzt mit in den Topf, verrührt alles und schwups... ab in eure Tasse. Schäumchen drauf.
  8. Bisschen Zimt oder Kakao macht sich oben drauf auch immer gut. Ein Träumchen!

 

 Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Sonnentor.

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist!

Trage dich in den Newsletter ein
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!