Stracciatella-Kuchen vegan

Gugelhupf vegan Rezept

Stracciatella-Kuchen – schneller geht es ja kaum. Ich hau mal wieder einen meiner liebsten Basics raus. Ich finde das so toll, einfach mal schnell einen Kuchen zaubern und gut ist. Lecker, saftig und im besten Fall noch eine beachtliche Menge Schokolade intus. Der Stracciatella- Kuchen ist echt einfach gemacht und geht hier locker als schneller und sicherer Geburtstags- oder Sonntagskränzchenkuchen durch.

Rührkuchen vegan rezept

Ich erinnere mich genau wie erschrocken ich doch war, als ich mich noch vegetarisch ernährte und dachte „och ich glaube heute gibt es mal einen ganz einfachen Gugelhupf. Geht bestimmt schnell und ich brauche bestimmt kaum Zutaten“ – denkste. 8 Eier sollten da hinein. 8 Eier in einen Kuchen? Du liebe Güte, was ist denn da los? Das widerstrebte mir zutiefst – also musste echt eine Alternative her. Unser Gugelhupf mit Stracciatella wird selbstverständlich ohne Ei gebacken – stattdessen nehme ich heute mal den Ei-Ersatz, der in meiner Schublade schon so lange nach mir ruft und sein Dasein fristet. Also bekommt er nun bei unserem Stracciatella- Rührkuchen seinen Auftritt. Hat er gut gemacht!

vegan Stracciatella Kuchen

Dieser veganer Rührkuchen ist:

  • vegan
  • Einfach zu machen
  • gut vorzubereiten und super zu transportieren
  • Milchfrei und Eifrei
  • schön saftig
  • süß und schokoladig
  • himmlisch lecker

Schneller Kuchen vegan rezept

 

Falls es Sonntag ist und ihr kein schreienden Ei-Ersatz im Hause habt – oder ihr das Haus nicht verlassen könnt oder wollt, findet ihr hier Rührkuchen, die ohne Ei-Ersatz auskommen, zum Beispiel den besten Schokokuchen. Auch der Marmorkuchen ist leicht gemacht und schön saftig. Der schnelle Rührkuchen kommt mit einem Minimum an Zutaten aus. Hier könnt ihr eurer Topping-Phantasie ganz freien lauf lassen.

Stracciatella Kuchen vegan rezept

Also, lasst es euch schmecken!


Wenn Du eines meiner Rezepte ausprobierst, benutz gerne

den Hashtag #annaelisie und markiere @annaelisie damit ich dich nicht verpasse.


 

veganer Stracciatellakuchen
 
Süßer, saftiger veganer Rührkuchen Stracciatella Style. Ich habe in einer 23cm Gugelhupf-Form gebacken, etwas größer geht auch.
Autor:
Rezepttyp: süß
Cuisine: Vegan
Zutaten
  • 250g Pflanzenbutter (hier Alsan)
  • 250g Rohrohrzucker
  • 430g Mehl (Weizen, TYPE 550)
  • 70g Speisestärke
  • 1 Pck Weinsteinbackpulver
  • 125ml Pflanzenmilch (hier war es heute Cashewmilch – gesüßt)
  • Ei-Ersatz (für 4 Eier + entsprechende Mineralwasser mit ordentlich Kohlensäure. Hier: 200ml)
  • Etwas gemahlene Vanille
  • 100g gehackte Kuvertüre oder Schokodrops
  • Geriebene Tonkabohne nach Belieben (optional)
Für das Topping:
  • 200g vegane Kuvertüre
  • ½ TL Kokosöl
  • Nüsse oder andere Leckereien nach Belieben
Zubereitung
  1. Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Backform (hier eine Gugelhupfform) fetten und mit Mehl auskleiden.
  3. Pflanzenbutter in einem Topf schmelzen.
  4. Die 100g Schokolade hacken.
  5. Alle trockenen Zutaten abwiegen und mischen.
  6. Ei-Ersatz anrühren, mit einem Schneebesen aufschlagen.
  7. Milch hinzufügen.
  8. Alle übrigen trockenen Zutaten zugeben und miteinander kurz, liebevoll und dennoch gründlich verrühren.
  9. Ab in die Backform und in den Ofen – für ca. 60 Minuten (Stäbchenprobe nicht vergessen).
  10. Aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen (auch gerne über Nacht).
  11. Übrige Schokolade hacken und mit dem Kokosöl in einem kleinen Topf schmelzen.
  12. Kuchen aus der Form holen und auf einen schönen Teller legen.
  13. Die Schokolade über den Kuchen geben und ggf. mit Nüssen, Schokolinsen oder anderen Leckereien verzieren.
  14. Guten Appetit!

 


Wenn Du auch auf Pinterest bist, folge dort gerne VeganMom.

Auch freue ich mich, wenn du eines der folgenden Bilder dort pinnst.


Stracciatella Kuchen vegan

Anna Rabbow
Hi! Ich bin Anna.

Schön, daß du hier bist.

Abonniere den Newsletter
Hier findet ihr alles was das vegane Herz begehrt.

Abonniere den Newsletter!