Rührei vegan Rezept

Ein veganes Rührei | Rührtofu zum Frühstück

Da habe ich doch richtig Lust auf ein deftiges Frühstück nach einem, sagen wir mal, aufregenden Wochenende und benötige ganz dringend herzhafte Speisen  – wie Rührei – auf einem Tellerchen. Es soll also kein Ei verwendet werden, sondern ein veganes Rührei. Das zaubern wir uns im Wesentliches ganz einfach aus einem Block Tofu, Seidentofu und dem Spezialgewürz Kala Namak.

veganes Omlett

Kala Namak (oder auch Rauchsalz oder Schwarzsalz) bekommen wir in gut sortierten Lebensmittelgeschäften – und definitiv im Reformhaus oder Bioladen. Es kam übrigens schon bei meinem veganen Bauernfrühstück zum Einsatz.

Aufgrund seiner Schwefelverbindungen, schmeckt und riecht das Salz nach Ei. So können wir herzhafte Gerichte in der veganen Küche verfeinern. Kala Namak schmeckt nicht nur nach Ei und verleiht dem veganen Rührei die typische Ei-Note. Das Schwarzsalz enthält zudem auch noch eine Menge Eisen. Kala Namak sollte nicht mit dem schwarzen Vulkasnsalz verwechselt werden. Zwar ist dies auch salzig, bringt jedoch nicht die typische Ei-Note in die Mahlzeit. Das Schwarzsalz hat , aufgrund des enthaltenden Eisens, einer eher rötliche Färbung.


Wenn Du eines meiner Rezepte ausprobierst, benutz gerne

den Hashtag #annaelisie und markiere @anna.elisie auf Instagram damit ich dich nicht verpasse.


 

Rührei vegan

Ich habe euch hier ein kleines Rezept-Video hochgeladen. Schaut da gerne mal vorbei.

Unser veganes Rührei ist:
  • deftig
  • vegan
  • glutenfrei, Laktosefrei und ohne Ei
  • schnell und einfach gemacht
  • eine tolle alternative zum Hühnerrührei

 

veganes Rührei
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit
 
Deftig leckeres Rührei fürs veganes Frühstück. Ergibt zwei Portionen
Autor:
Rezepttyp: herzhaft
Cuisine: Vegan
Zutaten
Für das Rührei:
  • 1 kleine Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 100g Tofu (natur)
  • 200g Seidentofu
  • ½ TL Kurkuma
  • Gestr. TL Kala Namak
  • Ordentliche Prise gemahlene Paprika (edelsüß)
  • Ordentlich Pfeffer (nach Geschmack)
  • 1 TL Hefeflocken
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Ein paar kleine Tomaten (Optional)
  • Frühlingszwiebel (Optional)
Zubereitung
  1. Zwiebel fein würfeln.
  2. Den Seidentofu in einer Schüssel glattrühren.
  3. Alle weiteren Zutaten (Gewürze etc), bis auf die Zwiebel hinzugeben.
  4. Den Tofu fein zupfen, wie es beliebt und mit dem Seidentofu ordentlich verrühren.
  5. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  6. Anschließend die Tofumasse hineingeben. Einen Moment bei ordentlicher Hitze belassen, danach die Hitze runterdrehen und so die Flüssigkeit reduzieren.
  7. Ab und an umrühren und das "Rührei" solang in der Pfanne belassen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.
  8. Mit ein paar frischen Tomaten und kleinen Frühlingszwiebelringen garnieren und
  9. Guten Appetit!

 


Wenn Du auch auf Pinterest bist, folge dort gerne VeganMom.

Auch freue ich mich, wenn du eines der Bilder dort pinnst.


schnelles Rührei vegan

Weitere vegane Frühstückideen findest du hier:

Fair Frühstücken mit lecker Kaffee und Pancakes

Veganes Bauernfrühstück

Vegan Frühstücken – Revolution meiner Frühstückroutine

Granola selbermachen

Porridge aus Haferflocken und Grieß mit fruchtigem MangoTopping

Warmer Kaffee Porridge mit Schokolade und Erdnuss

 

Ich freu mich über eine Bewertung

Klicke einfach auf die Sterne

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Rabbow

Trage dich in den Newsletter ein

Hummus Shirt

Das T-Shirt zur Hummusliebe

 

ANZEIGE

Abonniere den Newsletter!